Gartenfachberatung


Hier finden Sie weiterführende Links zu vielen nützlichen Tipps, Hinweise zum Thema Gartenfachberatung sowie Veranstaltungstermine des BV-Süden und ab sofort auch Informationen vom Bezirksgartenfachberater.

Bezirksgartenfachberater

Hans Werner Pilhofer

kolwindmuehle.fachberatung@gmx.de


Gartenfachberatung im Bezirksverband Berlin-Süden

Gartenfachberatung beim Landesverband Berlin der Gartenfreunde e.V.

Garteninfos des Bundesverbands Deutscher Gartenfreunde e. V.


Der Gartenfachberater informiert im August 2019

Schmetterlinge im Kleingarten

08/2019

Jetzt im Hochsommer ist wieder die Zeit, in der die meisten Schmetterlinge im Garten zu sehen sind. In der Regel handelt es sich dabei um Tagfalter, die wie der Name schon sagt, am Tage aktiv sind. Der überwiegende Teil unserer heimischen Schmetterlinge sind allerdings Nachtfalter, die erst ab der Dämmerung im Garten anzutreffen sind.
Ich möchte mich zunächst einmal nur mit den Tagfaltern beschäftigen und die wesentlichsten Arten, die wir in unseren Gärten beobachten können, kurz vorstellen.

Mehr…

Hier finden Sie den gesamten Artikel

Weniger…

Die bisherigen Beiträge finden Sie im Archiv


Aktuelle Informationen vom Pflanzenschutzamt Berlin

Auch wenn die Nachtfröste in der letzten Woche je nach Stadtlage zu merklichen Schäden geführt haben, ist die Zeit für Pflanzarbeiten noch nicht vorbei. „Richtiges Winterwetter“ setzte in den letzten Jahren erst im Januar ein, sodass Stauden und Gehölze jetzt noch genug Zeit haben, anzuwachsen.

Sie haben dann gegenüber den im Frühjahr gesetzten Pflanzen den Vorteil, nicht auch noch gleichzeitig zum Austrieb bei meist heiß-trockener Witterung anwurzeln zu müssen. Am (richtigen) Standort etablierte Pflanzen können im nächsten Jahr besser den Wetterextremen und dem Schaderregerbefall trotzen. Lassen Sie sich im Fachhandel inspirieren und beraten!

Schneckeneier, die z.B. beim Einräumen der Kübel auffallen, sollten jetzt konsequent entfernt werden, um die hohen Vermehrungsraten ein wenig zu senken.

Späte Gemüsekulturen werden jetzt geerntet, ebenso ggf. noch Kräuter. Dabei sind pilzbefallene Blätter und Triebe zu entfernen, um keine Überwinterungsmöglichkeiten zu bieten. Wer Schäden durch Wühlmäuse feststellt, sollte Bekämpfungsmaßnahmen für den Winter einplanen.

Den neuen Gartenbrief können Sie unter folgendem Link öffnen:

https://www.berlin.de/senuvk/pflanzenschutz/tipps/

Weitere Informationen zu aktuellen Pflanzenschutzproblemen finden Sie unter: https://www.berlin.de/senuvk/pflanzenschutz/merkblaetter/index.shtml

Newsletter Abonnieren / Ändern / Austragen: https://ssl.stadtentwicklung.berlin.de/mailman/listinfo.cgi/gartenbrief/

Datenschutzerklärung: https://www.berlin.de/senuvk/datenschutzerklaerung/

Themen im Berliner Gartenbrief #17

  • Pflanzzeit für Gehölze und Stauden

  • Schnecken sammeln - im Herbst sehr sinnvoll

  • Überraschung bei der Möhrenernte

  • Pilzkrankheiten im Kräutergarten reduzieren

Übrigens…

... Herbstzeit ist Spinnenzeit, wenn auch nicht jedermanns Sache.

Spinnen sind im Garten immer nützlich, weil sie sich u.a. von diversen Schaderregern ernähren und diese dauerhaft minimieren. Sie brauchen Ihre Lebensräume und sind zu schützen, ebenso wie die im Garten sehr unterschiedlichen Netzformen möglichst nicht beschädigt oder im großen Maße entfernt werden sollten

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Wespenspinne
(c) Frank Hollenbach  / pixelio.de
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Spinnennetz mit Morgentau
(c) Kathleen Lorenz  / pixelio.de

Der Buchsbaumzünsler

Gründüngung...

...hilft dem Boden und dem Gärtner auf vielerlei Art. Aber was ist wofür gut bzw. was hilft wogegen und wie macht man´s richtig?

Mehr…

Der Anbau von Pflanzen zur Gründüngung bewirkt durch die eintretende Beschattung des Bodens einen Ausgleich gegen Temperaturschwankungen. Zugleich wird die Wucht des Aufpralles der Regentropfen gemindert, wodurch einem Verschlämmen und Verkrusten der Bodenoberfläche entgegengewirkt wird.

 

Durch die damit einhergehende Verbesserung der Lebensbedingungen der Bodenlebewesen werden der Garezustand des Bodens und die Wachstumsbedingungen der Nutzpflanzen verbessert. Intensive Durchwurzelung des Bodens durch die Gründüngungspflanzen und Förderung der die Bodenkrümel aufbauenden Bodenlebewesen verbessern und stabilisieren die Bodenstruktur; durch den Anbau von tiefwurzelnden Pflanzen wie Lupinen oder Sonnenblumen können sogar Verdichtungen im Unterboden bekämpft werden. (Quelle: Wikipedia)

Hier bieten wir ihnen eine Übersicht der wichtigsten Gründüngungspflanzen

Weniger…

Richtig Mulchen...

...spart Wasser, unterdrückt Unkräuter und erhöht Ernteerträge. Aber welches Material ist für welche Beete geeignet?

Mehr…

Mulchen ist eine wichtige Technik im Gartenbau bezeichnet Mulchen eine spezielle Methode, die im Garten, in Parks und beim Obst- und Gemüsebau angewendet wird. Der offene Boden zwischen Gemüsepflanzen, Blumen, Sträuchern und Bäumen wird hierbei mit Rasenschnitt, Laub, Blattwerk und ähnlichem bedeckt. (Quelle: Wikipedia)

Hier bieten wir ihnen eine Übersicht der wichtigsten Mulchmaterialien

Weniger…